Katholische Landjugend

Katholische Landjugend
Mit einer der jungen Gerichtstetter Vereine ist die Katholische Landjugend. Dies aber nicht nur vom Datum der Gründung, sondern auch vom Alter der Mitglieder, das zwischen 16 - 25 Jahren liegt.
Gegründet wurde die Katholische Landjugend in den Jahren 1955/56 durch Emil Münch, Josef Hummel, und Walter Weniger, die unter Vorsitz von Willi Münch die erste Vorstandschaft bildeten. Nach den Leitsätzen der Katholischen Landjugendbewegung sollen hier die Mitglieder miteinander das rechte Verhältnis zu sich selbst finden, sowie das rechte Verhältnis zu den Mitmenschen und zu Gott. In der KLJB pflegt man das offene Gespräch und gemeinschaftliche Aktionen. Junge Menschen sollen sich hier üben, die Gemeinschaft mitzutragen, um letztendlich so Freude und Mühe des eigenen und gemeinsamen Handelns zu erfahren. Sie versteht sich als Gemeinschaft innerhalb der kirchlichen Gemeinde auf dem Land und soll verantwortlich an der Gestaltung des Lebens aus dem Geist des Evangeliums mitarbeiten.
In Gerichtstetten steht das gemeinschaftliche Handeln und gemeinsame Unternehmungen im Vordergrund. Für die meisten ist die Landjugend ein gemütlicher Treff und Ort der Jugend geworden, obgleich immer wieder Veranstaltungen organisiert werden, die den vorgenannten Grundsätzen entsprechen.
Zusammen mit den Gruppen der Ortschaften Dornberg und Glashofen bildet man den Bezirk Odenwald-Erftal, der wiederum der Region Frankenland angehört. Die Fäden der verschiedenen Regionen laufen letztendlich bei der Diözese Freiburg zusammen.
In den vergangenen Jahren veranstalteten die Jugendlichen schon Theaterabende, Tanzveranstaltungen, Jugendgottesdienste, Hallenfeste, Altenfahrten und Kindernachmittage. Das dörfliche Theater hat in den letzten Jahren der Sportverein übernommen, den erstmals von der Landjugend organisierten närrischen Bunten Abend gehört nun zu den festen Aktivitäten der Frauengemeinschaft.
Seit Oktober 1974 hat die Landjugend im Alten Rathaus einen eigenen Gruppenraum, wo sie sich regelmäßig zu Gruppenstunden und gemütlichen Abenden trifft. Ihr größtes Veranstaltungsereignis ist regelmäßig das "Hallenfest" zum Erntedank mit der "Bayrischen Juxolympiade". Ebenso finden regelmäßig Gruppenstunden und Videotage statt. Das letzte hallenfest fand in 1999 statt.
Derzeit wird die Landjugend Christian Seitz und dessen Stellvertreter Alex Deißler geleitet. Beide wurde in der Generalversammlung am 02.12.2002 in ihr Amt gewählt.

Vorsitzender/Ansprechpartner.: Tobias Mader, Am Bildstock 18, 74736 Hardheim-Gerichtstetten


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken